Aktien Apps

Aktien-App (Android/iPhone): Aktienkurs und Börsenentwicklungen 2021

Wer sein Geld lukrativ und mit einem Mehrwert anlegen möchte, kommt an Aktien und ETF nicht vorbei. Die neuen Online-Broker bieten derzeit einen günstigen Einstieg in den Handel mit Wertpapieren und Anleihen nicht zuletzt über die Aktien Apps. Mit dem Smartphone und dem Tablet können Sie kostenlos in die erfolgreichsten Börsen Apps hinein schnuppern. Wir wollen in diesem Beitrag die besten Aktien Apps vorstellen und Ihnen einen Einblick in das Social Trading per App bieten. Außerdem stellen wir Ihnen die Vor- und Nachteile und die Funktionen sowie die Gebühren der Aktien Apps ausführlich vor.

 

1.

Handeln für 0 €

Trade Republic ist ein reiner Mobile-Broker, bei dem Sie ohne jegliche Kosten mit Aktien, ETFs, Anleihen und einigen Rohstoffen handeln können.

2.

Ordergebühren sind kostenlos

Seit über 10 Jahren ist eToro ein führendes Fintech Unternehmen. eToro hat 10 Millionen Nutzer und bietet ein Social Trading Netzwerk mit vielen innovativen Tools.

3.

Ab 0€ pro Order

Das Team von Smartbroker bietet mehr als 20 Jahre Erfahrung und hat eine App entwickelt, welche an die Bedürfnisse der Kunden angepasst wurde.
Zusätzlich überzeugen sie mit geringen Kosten.

4.

Keine Depotgebühren

Justtrade war der erste deutsche Broker mit Wertpapier- und Kryptohandel. Das ganze dann auch noch ohne Provision und ohne Fremdkostenpauschale.

5.

Mindestens 3,90 € pro Auftrag

Das Angebot des BANX Broker ist sehr groß.
Es ist möglich, Aktien, Anleihen, Futures, Optionen und Hebelprodukte zu handeln.
Die Gebühren fallen relativ günstig aus.

6.

Grundgebühr 4,90 € + 0,25% vom Kurswert

"Deutschlands beliebteste Bank" hat fast 10 Millionen Kunden und bietet somit eine sichere Grundlage für den Wertpapierhandel.
Durch das kostenlose besparen von ETFs und Fonds spart man sich auch noch viel Geld.

7.

0% Kommissionen bei unter 100.000€ Umsatz pro Monat

Der Broker XTB ist der 4. größte im Bereich Forex und CFD an der Börse.
Das Team hat 15 Jahre Erfahrung und ist weltweit in 13 Ländern vertreten.

Was taugen die Top Trading Apps?

Wenn Sie regelmäßig das Geschehen an der Börse beobachten oder die Börsen News in den Nachrichten verfolgen, können Sie sehen, wie steil die Aufstiege einiger Unternehmen sind und damit natürlich die Wertentwicklung. Als Aktionär können Sie einen Teil des Unternehmens erwerben durch den Kauf von Aktien. Angesichts eines deutlichen Anstiegs der Aktienwerte liegt der Kauf und Verkauf an der Börse deutlich über den Renditen durch ein Tagesgeldkonto oder dem klassischen Sparbuch.

Nicht alle Aktien versprechen eine vergleichbare Performance oder einen hohen Gewinn. Das macht es Einsteigern natürlich nicht einfach, die Schwelle zum Aktienhandel zu überschreiten und ihr Geld in bestimmte Unternehmen und Aktienkurse zu investieren. Im Zuge der Digitalisierung hat sich in der Finanzbranche einiges getan. So sind neue online Broker an den Markt gekommen, die gerade die Anfänger und Einsteiger abholen, die kaum Erfahrungen mitbringen und nach einem unkomplizierten Einstieg suchen. Die neue Generation der Aktionäre möchte am besten vom Sofa aus oder per Handy in den Aktienhandel einsteigen. Das machen die neuesten Aktien Apps möglich.

Welche Börsen App ist die beste?

Es spielt im Prinzip keine Rolle, ob Sie bereits ein erfahrener Händler sind oder ein Anfänger, der sich noch gar nicht mit dem Geschehen an den Börsen auskennt: Private Anleger müssen ein Depot anlegen und die Entwicklungen dieses Depots immer beobachten. Sie informieren sich über die Trends und die Entwicklung in der Kurse. Das sind die Realtime Kurse, die online Broker digital tagesaktuell abbilden. Entscheiden Sie sich für eine langfristige Geldanlage, ist dafür nicht unbedingt eine Aktien App notwendig.

Der Einsatz dieser Aktien Apps kann natürlich gewisse Vorteile mit sich bringen. Sie behalten durch den unkomplizierten Zugang Ihr Depot und Ihr Portfolio immer im Blick und können auch über aktuelle Entwicklungen informiert bleiben. Im Prinzip müssen Sie nichts weiter tun, als zum Handy zu greifen, die Aktien App zu öffnen, sich anzumelden und einen Blick auf die aktuellen Aktienkurse zu werfen. Dafür brauchen Sie nur ein Depot bei einem online Broker und eine stabile Internetverbindung. Gerade im Vergleich der Aktien Apps tun sich Unterschiede auf. Deshalb sollten Sie sich die Anbieter genauer ansehen, bevor Sie schon ein Konto bei einem online Broker eröffnen.

Was sollten die Aktien Apps bieten?

Wenn Sie eigentlich nur Ihr Portfolio beziehungsweise Ihr Depot beobachten wollen, brauchen Sie auch dafür nicht unbedingt eine Aktien App. Die Vorteile der App liegen in der benutzerfreundlichen Verwaltung der eigenen Aktien. So sollte der Anbieter die Realtime-Kurse in der Börsen App unbedingt abbilden. Auf diese Weise können die Anleger schnell auf negative Entwicklungen der Kurse reagieren und die richtigen Entscheidungen treffen. Dafür empfiehlt sich die Funktion der Push Nachrichten über die Aktien App. In diesem Fall benachrichtigt der Broker den Trader über das Smartphone beziehungsweise die Börsen App, wenn es zu einer Veränderung kommt. Gemeint sind damit fallende oder steigende Aktienkurse.

Die Push Nachrichten tauchen dann auf Ihrem Smartphone auf und Sie können daraufhin einen Blick auf Ihr Depot über die Börsen App werfen. Dafür müssen Sie die Aktien Apps nicht unbedingt immer geöffnet haben. Diese Nachrichtenfunktion läuft im Hintergrund ab. Gehören Sie zu den Day-Tradern und legen Sie es auf kurzfristige Investitionen ab, sollten Sie in diesem Fall nicht auf die Börsen Apps verzichten. Sie bieten in jedem Fall enorme Vorteile. Die Anleger verkaufen beim Day-Trading sehr schnell an einem Tag die Aktien und Anlagen, wenn es zu Schwankungen der Realtime Kurse kommt. Dadurch können Sie Gewinne erzielen. Privatnutzer sollten diese Anlageform nur wählen, wenn Sie sich mit der Entwicklung der besten Aktien, den Markt, der Börse und in die jeweiligen Branchen einlesen wollen. Nur dann können Sie das Risiko, dass Sie mit der Geldanlage eingehen wirklich einschätzen.

Die Push-Realtime Kurse sind natürlich sehr wichtig. Steigen oder fallen die Aktienkurse, für die Sie sich interessieren, erhalten Sie eine Realtime Benachrichtigung direkt auf Ihr Smartphone. Für die Day Trader sind eigentlich fast alle Aktien im Handel interessant. Von daher ist natürlich ein funktionierender News-Feed in den Börsen Apps unverzichtbar. Wenn Sie über die App auf die aktuelle News jederzeit zugreifen können, bleiben Sie über das Zeitgeschehen an den Börsen und im Hinblick auf die besten Aktien immer informiert und können nichts verpassen. Darüber hinaus erhalten Sie weiterführende Informationen zu interessanten Top-Unternehmen, zu allen verpflichtenden Veröffentlichungen einer Aktiengesellschaft sowie über die historischen Kursdaten.

Günstigster und Übersichtlichster Anbieter

Traden!Traden!

Mit Social Trading professionelle Trader kopieren

Traden!Traden!

Das sind die aktuellen Top Börsen Apps am Markt

Eine Aktien App, die sich auf den Aktienhandel fokussiert, ist Etoro. Haben Sie noch keine Erfahrungen mit dem Handel mit Aktien, ist diese Börsen App ebenso interessant, denn sie bietet einen interessanten neuen Ansatz mit dem Social Trading. Beim Social Trading orientieren Sie sich an den erfolgreichen Aktionären und kopieren vollkommen legal die Strategien der Aktionäre und Profis. Sie folgen den Entscheidungen der Trader, die Sie kopiert haben. In diesem Fall gibt es natürlich keine Garantie, dass Sie mit dem Verfolgen der erfolgreichsten Strategien selbst Gewinne erzielen. Durch den Social Trading Service hat Etoro die Möglichkeiten für das Trading erweitert. Zusätzlich punktet Etoro mit verschiedenen Einzahlungsoptionen. Dazu gehören unter anderem die Bezahlung per Kreditkarte oder per PayPal. Sie müssen auf Ihr Depot aber mindestens 200 USD einzahlen.

EToro App bietet Social Trading

EToro hat seinen Service 2007 gestartet und hat seinen Firmensitz in Zypern. Derzeit ist die Aktien App in 18 verschiedenen Sprachen verfügbar. Sie unterliegt der Aufsicht der Finanzaufsichtsbehörde aus Zypern: CySEC. Darüber hinaus übernehmen die Behörden aus Großbritannien und Australien die Überwachung. Diese Aktien App können Sie sich auf iOS und Android Geräte herunterladen. Alternativ dazu können Sie auch Ihr Depot über die Webseite ansteuern. EToro gehört heute auf dem Markt zu dem größten Anbieter von Social Trading und hat sich damit seinen Alleinstellungswert erarbeitet. So hat es die App in die Liste der erfolgreichsten Börsen Apps geschafft. Kritisch bewerten die Anleger die zum Teil versteckten Gebühren. Sie sollten also erst einmal die zusätzlichen Kosten abrufen, bevor Sie ein Depot bei dieser Aktien App eröffnen. Das ist wichtig, um die eigenen Gewinne so hoch wie möglich zu halten.

Die Plus500 App

Neben dem Aktien-Handel bietet Plus500 mehr als 2000 Handelsoptionen. Den Anbieter gibt es seit 2008 auf dem Markt. Er gehört schon heute zu einer der beliebtesten Plattformen auf der ganzen Welt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Plus500 in mehr als 30 Sprachen zur Verfügung steht. Die Mindesteinlage liegt bei 100 Euro. Außerdem können Sie bei Plus500 mit Kryptowährungen handeln. Wie bei eToro überwacht die Finanzaufsichtsbehörde aus Zypern das Angebot von Plus500.

Onvista App mit vielfältigen Informationen

Im direkten Vergleich gehört die Onvista zu einem beliebten Broker. Dahinter steht ein Angebot der Comdirect Bank. Die Vorteile der Börsen Apps liegen in den vielfältigen Informationen zu unterschiedlichsten Themen der Finanzbranche. So kann sich ein Anfänger erst einmal über

  • die Aktienkurse,
  • die Unternehmen,
  • den Finanzmarkt,
  • die besten Aktien und
  • die Börse

per Trading App belesen, bevor eigenes Geld zum Einsatz kommt. Die Aktien App ist für Android und iOS verfügbar. Kostenlos nutzen die Anleger ein Musterdepot über Onvista. Es handelt sich um einen Test-Account, der vom Anbieter mit digitalem Vermögen aufgeladen wird. Sie können erst einmal wahlweise Ihr Geld investieren. Weder Gewinne noch Verluste haben bereits Einfluss auf Ihr Vermögen. Ein kostenloses Demo-Konto ist für Anfänger empfehlenswert, die sich noch gar nicht an der Börse auskennen. Sie können die Funktionen beim Trading mit Aktien über die Apps ausprobieren. Die Anleger loben die ausführlichen Informationen, die Onvista kostenlos für alle Nutzer der Trading App zur Verfügung stellt.

Depot Gebührenfrei

Traden!Traden!
Die Apps der Stuttgarter und Frankfurter Börse

Mittlerweile gibt es sogar eigene Aktien Apps von den besten Börsen Frankfurt und Stuttgart. Die Funktionen unterscheiden sich hier kaum. Doch eine entscheidende Einschränkung fällt ins Gewicht, wenn wir die Aktien Apps mit den vorhergehenden Anbietern unterscheiden. Denn das Trading mit Aktien ist über die Börsen eigentlich nicht erlaubt. Trader können sich nur über das Handelsgeschehen der Stuttgarter und Frankfurter Börse informieren. Die Börse hat ihre Börsen App einfach nur eingerichtet, um den Kunden und Anlegern ein zusätzliches Informationsangebot zu unterbreiten.

Sie können sich die mobile Anwendung der Trading App auf iOS und Android Geräte herunterladen und alle Kurse in Echtzeit verfolgen. Eröffnen Sie ein Depot beziehungsweise ein Portfolio und erstellen Sie Beobachtungsliste (Watchlist). So bekommen Sie ein Gefühl für die Aktien und die Unternehmen sowie für die Werte, die sich an der Börse entwickeln. Es ist davon auszugehen, dass die besten Börsen auch in Zukunft ihr mobiles Angebot deutlich erweitern, um noch mehr Aktionäre für sich zu gewinnen. Gleichzeitig steigt der Nutzerkomfort mit dieser App, da die Kunden eine transparente Möglichkeit bekommen, sich gründlich zu belesen, bevor Sie Aktien kaufen.

Dax Kamera im Vergleich zur Börsen App

Testen Sie bei dieser Gelegenheit die DAX Kamera. Sie bekommen mit dieser Kamera ein aktuelles Bild aus dem Handelsaal und können direkt einen Blick auf die Frankfurter Börse werfen. Etwas mehr bietet die Aktien App der Stuttgarter Börse. Diese ist zwar auch für iOS und Android verfügbar, sie ist aber gerade für die Day Trader lukrativ. Die Anleger haben nämlich die Möglichkeit, in Echtzeit alle ihre Limits überwachen zu lassen. Auf diese Weise können Sie das Risiko minimieren, ohne Ihr Wissen Geld zu verlieren. Auch hier aktivieren Sie die Funktion der Push Nachrichten und werden auf Ihrem Smartphone informiert, sobald ein Kurs oder eine Wert Entwicklung einen bestimmten Schwellenwert erreicht hat. Diesen Wert stellen Sie direkt in der App selbst ein. Sie können so viele Beobachtungsliste anlegen wie sie wollen. Es sind bis zu 100 Werte abrufbar.

Die Skilling Aktien App & der Finanztreff

Ein neues Angebot in der Finanzbranche liefert Skilling. Sie können nicht nur Rohstoffe und Kryptowährungen handeln, sondern neben den Aktien mehr Angebote nutzen. In den Kundenbewertungen kommt diese App als benutzerfreundlich weg. Sie können sich kostenlos anmelden und ein Depot erstellen. Die Überwachung übernimmt die typische Finanzaufsichtsbehörde sowie Finanzaufsichtsbehörden aus Großbritannien. Ein Vorteil dieser Aktien App ist der Finanztreff. Dafür gibt es derzeit aber nur die mobilen Seiten, die im direkten Vergleich eher negativ bewertet werden. Sie können Ihr eigenes Depot immer beobachten und wie beim vorhergehenden Anbieter eigene Limit Listen erstellen. Vom Finanztreff werden Sie aber nicht aktiv beim Aktienhandel unterstützt. Sie sollten sich also selbst entscheiden, welche der Börsen App ihre Anforderungen am besten erfüllt.

Die Libertex App

Libertex ist ein Anbieter, der eine App bietet uns einen Firmensitz in Zypern hat. Insbesondere das umfangreiche Tradingangebot gehört zu den Vorteilen der App. Sie können damit Informationen über die einzelnen Handelsstrategien abrufen ebenso wie eine Analyse der aktuellen Märkte und den Börsen. Diese Funktionen der App unterstützen ein umfangreiches Informationsangebot. Für die notwendige Sicherheit sorgt die EU-Regulierung in Zypern. So hält sich der App-Anbieter an die Vorgaben der europäischen Zentralbank, wodurch auch Ihre Einlagen bis zu 100.000 Euro abgesichert sind. Die App ist nicht nur bei den Einsteigern beliebt, sondern auch bei den professionellen Händlern. Sie macht nämlich den US amerikanischen, den europäischen und den asiatischen Finanzmarkt für die Nutzer zugänglich.

Der Handelseinstieg ist möglich ab einer Einzahlung von 100 Euro. Die Auszahlungen und Einzahlungen erfolgen gebührenfrei. Die Händler haben die Möglichkeit, per App mit Rohstoffen, Kryptowährungen, Devisen, Indizes und Aktien zu handeln. Derzeit gibt es noch keine Socialtrading Funktion, dafür aber sehr viele Webinare, die von Experten und Beratern geführt werden, die Ihnen das Geschehen an den Börsen erklären. Neben Aktien können Sie sich in der App über alle Anlageformen informieren.

Der Kundenservice und Support funktioniert über WhatsApp und Live Chat. Zusätzlich können Sie mit dem Mitarbeitern nicht nur über die App, sondern auch über den Facebook Manager kommunizieren. Außer Samstag und Sonntag ist der Kunden-Support auch per Telefon erreichbar.

Außerbörslicher Handel ab 0,00 €möglich

Traden!Traden!

 

Was sind Aktien?

Wenn sich Anfänger mit den Aktien Apps auseinandersetzen, sollten Sie erst einmal hinterfragen, was die Investitionen in Aktien für Sie überhaupt bedeutet. Eine Aktie ist ein Wertpapier. Sie kaufen mit diesem Wertpapier einen Teil einer Aktiengesellschaft, der in diesem Papier verbrieft ist. Sie haben als Privatanleger aktiv die Möglichkeit, Aktien zu erwerben und damit Anteile von einer Gesellschaft. Vom Grundsatz her erhalten Sie damit sogar ein gewisses Stimmrecht, wenn es um den Gewinn der Unternehmen geht. Diese Stimmrecht ist immer dann wichtig, wenn es um die Finanz-Entscheidung der Gewinnausschüttung für die Aktionäre geht. Im Vergleich zum Tagesgeldkonto oder zum Sparbuch ist die Aktie aber keine 100 % sichere Wertanlage. Deshalb sollten Sie das Kapital nur in einer Aktienapp investieren, wenn es wirklich frei verfügbar ist. Benötigen Sie das Geld, um langfristige Kosten zu begleichen, ist die App nicht geeignet für den Aktienhandel.

Im schlimmsten Fall müssen Sie damit rechnen, mit dem Aktienkauf einen totalen Verlust zu erleiden. Grundsätzlich handeln Sie mit Aktien. Sie können Aktien kaufen, müssen aber an die Börse gehen. Das ist für Privatanleger eigentlich nicht möglich. Hier kommt der Broker ins Spiel, denn er ermöglicht es Ihnen überhaupt erst Aktien zu kaufen. Die besten Börsen bieten nicht nur den Aktien Handel, sondern auch weitere Wertanlagen und Handelsmöglichkeiten. Nicht zuletzt über die Aktien App ist es möglich, sich eingehender mit dem Trading an der Börse auseinander zu setzen.

Haben Sie ein kostenloses Demokonto, können Sie sich über die große Auswahl erst einmal einen Überblick verschaffen, ohne ein Risiko einzugehen. Die App bietet Ihnen einen Gratis-Zugang und ein gewisses Vermögen, das Sie erst einmal frei einsetzen.

Das bieten die erfolgreichen Börsen Apps:

  • Übersicht über beste Aktien
  • Im besten Fall die günstigen Konditionen
  • Aktuelle Börsennews
  • Historische Kursdaten
  • Schneller Download in ein App Store – wie Apple Store oder Android Play Store
  • Zahlreiche praktische Funktionen und Einstellungen
  • Weiterführende Informationen für die Anleger
  • Aktuelle Nachrichten
  • Mobiles Trading & Social Trading per Smartphone
  • kompatibel mit Android & iOS Betriebssystem
  • Sicherer Zugriff und verschlüsselte Datenübertragung

Was beachten bei den Aktien Apps?

Wir haben Ihnen nun die wichtigsten Kriterien vorgestellt, mit denen Sie eine gute App als solches erkennen und bewerten können. Grundsätzlich suchen erfahrene und weniger erfahrene Anleger nach günstigen Konditionen. Darüber hinaus sollte die App Ihnen Zugang und damit möglichst viele Produkte bieten. Auch unterschiedlichste Funktionen, die den Benutzerkomfort verbessern, gelten als positiv im Vergleich der Apps. Wer sich eine Übersicht über die einzelnen Funktionen erarbeiten möchte, sollte sich erst einmal kostenlos belesen, ohne das eigene Geld einzusetzen oder aktiv zu handeln. Anbieter, die mit einer App diese Möglichkeit mit einbeziehen, gelten als seriös, transparent und so sicher wie möglich.

Eröffnen Sie im ersten Schritt ein Musterdepot über die App und informieren Sie sich, was der Broker bietet. Lesen Sie die News und aktivieren Sie die Push Nachrichten. Darüber haben Sie die Chance, immer informiert zu bleiben. Die besten Anbieter liefern für die Trader alle Echtzeit-Aktienkurse. Grundsätzlich sollte es möglich sein, zu jedem beliebigen Zeitpunkt auf die News an den Börsen zurückzugreifen. Erfahren Sie über die App, was hinter einer Aktiengesellschaft steckt und liefert der Anbieter alle Informationen, die Sie für die Auswahl und für das Trading brauchen? Sehen Sie auch die Trends und die Prognosen über die Apps? Dann ist von einem hohen Benutzerkomfort auszugehen.

Wenn Sie alle diese Funktionen finden, sind Sie als Trader gut aufgehoben und schaffen damit einen recht unkomplizierten Einstieg – schnell und sicher – in das Trading. Vergleichen Sie zahlreiche Apps miteinander ,sollten Sie immer noch entscheiden können, wie viel Sie einzahlen und in welchen Abständen sie neue Wertpapiere kaufen. Das ermöglicht einem Nutzer so flexibel wie möglich zu bleiben, wenn es um sein eigenes, frei verfügbares Kapital geht. Bei dieser Gelegenheit ist es wichtig, einen Blick auf die Erfahrungen und Bewertungen anderer Nutzer zu werfen. Einige urteilen schnell über eine App und andere veröffentlichen einen ausführlichen Bericht über den Benutzerkomfort, die Sicherheit, die Gebühren und die einzelnen Tools, die gratis zur Verfügung stehen.

Wie hoch sind die Kosten beim Handeln mit der Aktien App?

Sie können davon ausgehen, dass eine Gratis-Version einer App immer mit Limitierungen verbunden ist. Die Apps gibt es kostenlos, wenn Sie zum Beispiel ein Musterdepot anlegen und nicht mit Ihrem eigenen Vermögen, sondern mit digitalem Geld spekulieren. In diesem Fall können Sie alle Funktionen nutzen und es gibt für Sie kein Risiko, Ihr Barvermögen aufs Spiel zu setzen. Der Trader kann später ein richtiges Depot eröffnen und dann sein eigenes freies Kapital einsetzen. Sie sollten Ihre favorisierte App also im Hinblick auf die Kosten mit der Konkurrenz vergleichen. Gute Apps liefern Ihnen eine transparente Übersicht über alle zusätzlichen Gebühren, die es beim Trading gibt.

Wenn ein Trader alle Tools und Features für sich nutzen möchte, verlangen gute Apps dafür eine gewisse Gebühr. Es handelt sich hierbei um eine prozentuale Gebühr im Hinblick auf das investierte Kapital oder um Einmalzahlungen. Es ist wichtig, sich eine Übersicht über den gebührenpflichtigen Einstieg zu verschaffen. So haben Sie die Chance, den Großteil der Dividende später als Gewinn auf dem Verrechnungskonto zu erhalten. Es macht also keinen Sinn, ein Konto bei der günstigsten App zu eröffnen und später mitzubekommen, dass Sie auf Ihre Einzahlungen und auf den Handel hohe Gebühren zahlen müssen. Auch hier hilft der Blick in die Erfahrungen und Bewertungen anderer Trader, die oftmals mit den Apps hart ins Gericht gehen, wenn diese nicht ordentlich über die zusätzlichen Kosten aufklären.

Zusammenfassung: Welche gute App passt zu mir?

Grundsätzlich sollte jeder Nutzer aber selbst Erfahrungen per Handy mit der App machen. Gehen Sie zunächst in den Apple Store oder in den Google Playstore und laden Sie sich die Android oder iOS Version der App auf Ihr Handy. Danach werden Sie ein Depot eröffnen. Das dauert oftmals nur wenige Augenblicke. Zur Freischaltung des Depots kommt es dann innerhalb eines Tages. Gute Bewertungen erhalten die Apps, wenn bereits zahlreiche Tools und Features Für die Anfänger verfügbar sind, die nur wenige Kenntnisse mitbringen. Nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen Sie an den Webinaren und Kursen teil, über die Sie sich über die Börsen, eine Aktiengesellschaft, den Handel und die verschiedenen Optionen informieren. Erst wenn Sie wirklich alles verstanden haben, sollten Sie Ihr eigenes Geld investieren. Es ist gar nicht so einfach, die beste Aktien App zu benennen, denn das müssen die Nutzer letztendlich selbst entscheiden.

Grundsätzlich überwiegen die Vorteile in der Auswahl einer App, wenn Sie alle Finanzprodukte auswählen können und auf übersichtliche Tools zurückgreifen. Auf diese Weise haben Sie überall, wo sie Internetempfang haben, die Möglichkeit mit dem Handy den Markt zu beobachten, die aktuellen News abzurufen und auf die Entwicklungen zu reagieren. Finden Sie eigene Entscheidungen und greifen Sie nur auf ihre frei verfügbares Kapital zurück. In Sachen Sicherheit gehen Sie keinerlei Risiken mit einer App ein. Ob Plus500, Onvista, eToro oder eine App der besten Börsen: Es greift die EU Einlagensicherung, die Ihr Vermögen auf dem Depot absichert. Sie gehen mit der Aktien App so keinerlei Risiken ein.